Hormoncomputer

Hormonmesscomputer als Verhütungscomputer

verhuetungscomputer hormoncomputerHormonmesscomputer sind bekannte und nicht unbeliebte Verhütungscomputer, geradezu die Popstars ihrer Art. Das mag zum einen an ihrer scheinbar einfachen Handhabung und zum anderen an ihrer starken Medienpräsenz liegen. So kennen die meisten Frauen die Hormonmesscomputer Persona (Verhütungscomputer) und Clearblue (das Kinderwunsch-Modell) aus der Fernseh- oder Zeitschriftenwerbung. Warum jedoch muss man sich erst mit dem Thema Verhütungscomputer auseinandersetzen, um von den anderen Geräten zu hören? Immerhin gibt es noch jede Menge andere Arten von Verhütungscomputern, denen in Sachen Verhütungssicherheit positivere Verhütungswerte zugewiesen werden.1

Erfahren Sie mehr über die Angaben zur Verhütungssicherheit bei Verhütungscomputern!

 

Hormonmesscomputer – Medienpräsenz

Schaut man sich einmal an, wer hinter der Produktion der verschiedenen Verhütungscomputer steht, stellt man fest, dass die schon erwähnten Hormonmesscomputer von einer weltweit vertretenen Großmarke produziert und vertrieben werden. Die Temperaturcomputer und die in Deutschland erhältlichen symptothermalen Zykluscomputer stammen aus kleineren Unternehmen, die jedoch Jahrzehnte lange Erfahrung im Bereich der Verhütungscomputer und angrenzenden Themengebieten aufweisen. So werden die Verhütungscomputer der Marke cyclotest von UEBE-Medical produziert. Hierbei handelt es sich um niemand geringeren als den Erfinder des geschlossenen Glasthermometers – die wissen also, was sie tun!

 

Hormonmesscomputer – die Methode

Einen scheinbaren Vorteil haben Hormonmesscomputer: die einfache Anwendung. Im Prinzip funktionieren diese Verhütungscomputer wie simple Schwangerschaftstests, da sie Urin-Teststreifen nutzen, welche die Konzentration bestimmter Hormone nachweisen. Diese Teststreifen werden in die Hormonmesscomputer eingegeben und durch dieses ausgewertet. Gefuchste Zyklusbeobachterinnen lassen hier oft das teure Gerät weg und nutzen die Teststäbchen wie handelsübliche Ovulationstests. Wer weiß, wie man diese abliest, kann sich Informationen über seinen Eisprung unabhängig vom Gerät holen.

 

Hormonmesscomputer in Kombination?

cyclotest myway cyclotest 2 plus verhuetungscomputerViele Frauen nutzen ihre Hormonmesscomputer in Kombination mit anderen Methoden. Die Temperaturmethode ist hier sehr beliebt, wenngleich sie die aufwendigste Methode ist. Ein Temperaturcomputer übernimmt hier jedoch den komplizierten Teil der methodischen Auswertung. Darum: warum nicht einen Temperaturcomputer nutzen und evtl. die Daten eines Ovulationstests oder einer Zervixschleimbeoachtung (die im Übrigen gratis ist!) einbeziehen? Wer sich das Leben noch einen Schritt einfacher machen möchte, kann gleich zu einem Symptothermalcomputer greifen! Diese schlauen Verhütungscomputer können wahlweise als Temperaturcomputer genutzt werden und ermöglichen die Eingabe eines weiteren Fruchtbarkeitsmerkmals.

Erfahren Sie mehr über die symptothermalen Verhütungscomputer cyclotest 2 plus und cyclotest myWay!

 

 

-----------

Referenzen
1 Vergleichen Sie hierzu die Angaben der unterschiedlichen Anbieter. Eine Übersicht finden Sie unter dem Menüpunkt „Sicherheit Verhütungscomputer“.

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Kontakt

Haben Sie Fragen zum cyclotest myWay oder 2plus? Dann schreiben Sie uns an: info@reblu.de oder rufen Sie uns einfach an:
Tel. +49 711 / 21 95 36 82

Service