PERSONA

verhuetungscomputer personaDer PERSONA Verhütungscomputer für die natürliche Verhütung ermittelt die fruchtbaren Tage auf Basis von Urintests. Diese werden an bestimmten Tagen im Zyklus vom Computer-Monitor durch das Leuchten des gelben Testlichtes angefordert.

 

Anwendung des Verhütungscomputers

Mit Einsetzen der Menstruation signalisieren Sie dem Computer-Monitor durch das Drücken der m-Taste, dass ein neuer Zyklus begonnen hat. Nun schalten Sie den Monitor ein Mal täglich innerhalb eines 6-stündigen Testzeitraums ein. Sobald das gelbe Testlicht leuchtet, führen Sie mit einem Teststäbchen einen Urintest durch, indem Sie die Testspitze des Teststäbchens für ca. 3 Sekunden in Ihren Urinstrahl halten. Anschließend wird das Teststäbchen zur Auswertung in den Leseschlitz des Verhütungscomputers eingelegt. Nach 5 Minuten ist die Auswertung abgeschlossen. Ein rotes (Sie sind aktuell fruchtbar) oder grünes (Sie sind aktuell unfruchtbar) Licht gibt Ihnen dann Ihren aktuellen Fruchtbarkeitsstatus an, welcher bis zum Ende des Testzeitraums am nächsten Morgen gültig ist.

Wichtig: Es muss immer der Morgenurin genutzt werden. Findet ein nächtlicher Toilettengang statt, muss dieser Urin aufgefangen werden. Vor der Durchführung eines Tests muss ermittelt werden, welcher Urin am längsten im Körper verweilt hat. Dieser muss dann für die Messung genutzt werden.

 

Pearl-Index von PERSONA

Bezüglich der Zuverlässigkeit des Verhütungscomputers macht der Hersteller folgende Angaben:

„PERSONA ist 94 % zuverlässig, wenn es anleitungsgemäß und als einzige Verhütungsmethode angewendet wird. Das bedeutet, dass von 100 Frauen, die PERSONA ein Jahr lang anwenden, 6 schwanger werden können, weil PERSONA die fruchtbare Phase nicht richtig identifiziert hat.

Die Zuverlässigkeit von PERSONA beruht darauf, dass Sie an allen roten Tagen auf Geschlechtsverkehr verzichten.

Das Risiko einer Schwangerschaft ist erheblich höher, wenn Sie an einem ‚roten Tag Geschlechtsverkehr haben, auch wenn Sie eine alternative Verhütungsmethode, z.B. ein Kondom, verwenden.“

Quelle: www.meinpersona.de

 

Pro Zyklus werden ca. 8 Urintests durch den Verhütungscomputer angefordert, die mit Hilfe der Teststäbchen durchgeführt werden – ein Test kostet ca. 1 Euro.

 

Verhütung Erfahrungen

Der Verhütungscomputer PERSONA verfügt laut Hersteller über eine Zuverlässigkeit 94 %, allerdings nur wenn die Anwenderin an den roten Tagen (= fruchtbar) auf Geschlechtsverkehr verzichtet.

 

Alternativen

Alternative Verhütungscomputer sind der cyclotest 2 plus und das Nachfolgermodell cyclotest myWay. Sie sind Temperaturcomputer, die auch symptothermal genutzt werden können.

verhuetungscomputer weiss

verhuetungscomputer sidebar infografik

Kennen Sie schon die cyclotest Verhütungscomputer des
Testsieger-Herstellers UEBE Medical?

  • cyclotest myway cyclotest 2 plus verhuetungscomputerDer cyclotest 2 plus mit USB-Schnittstelle ist ein Temperaturcomputer, der auch als symptothermaler Verhütungscomputer genutzt werden kann. Diesen Computer gibt es schon für 159,00 Euro. Hier muss man bei Bedarf die cyclotest mySoftware separat dazu kaufen, wenn man seine Zyklusdaten auch auf dem Computer abrufen möchte.

  • Der Verhütungscomputer cyclotest myWay kam 2014 auf den Markt. Er kann wie der cyclotest 2 plus als reiner Temperaturcomputer oder auch symptothermal genutzt werden. Beim cyclotest myWay ist die cyclotest Software schon im Gerät integriert. Den Verhütungscomputer gibt es schon für 295,00 Euro.

Hier gelangen Sie zum Shop!

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Kontakt

Haben Sie Fragen zu unseren Produkten oder zur hormonfreien Verhütung mit einem Verhütungscomputer? Dann schreiben Sie uns an: info@reblu.de oder rufen Sie uns einfach an:
Tel. +49 711 / 21 95 36 82

Service