Muttermund-Abtastung

Muttermund-Abtastung – Eine Methode für Profis

verhuetungscomputer muttermund abtastungWer sich schon länger mit der Natürlichen Familienplanung beschäftigt und bereits einige Kenntnisse über die Vorgänge im Körper erlangt hat, kann sich auch mit der Muttermund-Abtastung vertraut machen. Die Muttermund-Abtastung ist eines der zusätzlichen Fruchtbarkeitsmerkmale der symptothermalen Methode, zur alleinigen Verhütung ist sie nicht geeignet. Sie kann zusätzlich zur Zervixschleimmethode als zweites Fruchtbarkeitsmerkmal angewandt werden. Die Muttermund-Abtastung kann Hinweise auf den jeweiligen Status der Fruchtbarkeit liefern. Die Beschaffenheit und Größe des Muttermundes verändert sich im Laufe des Zyklus, was für geübte Zyklusbeobachterinnen tastbar ist. Im Kombination mit der Temperaturmethode kann also die Untersuchung des Muttermunds genutzt werden, um zu erkennen, wann der Eisprung naht.

 

Wie funktioniert die Muttermund-Abtastung?

Bei der Muttermund-Abtastung wird, wie der Name schon sagt, der Muttermund mit den Fingerspitzen abgetastet. Man beginnt am Tag nach der Periode und wählt eine bequeme Position, am besten liegend, sitzend mit angezogenen Beinen oder stehend mit einem Bein auf einer Erhöhung. Nun führt man ein oder zwei Finger in die Scheide ein und ertastet den Gebärmutterhals, der am Ende des kurzen Gebärmutterhalskanals liegt. Wer die Untersuchung des Muttermunds in Kombination mit der Zervixschleimmethode anwendet, kann nun direkt hier etwas Zervixschleim entnehmen. Außerdem kann man nun mit den Fingern die Beschaffenheit des Muttermunds ertasten. Nach der Periode ist der Muttermund eher hart und ist leicht spürbar, da er weit in die Scheide hinein ragt. Zur Mitte des Zyklus, wenn die fruchtbare Zeit beginnt, wird der Muttermund weicher und ist schwerer zu ertasten, da er nun etwas nach oben wandert. Er öffnet sich, damit die Spermien hindurch dringen können, um die reife Eizelle zur Zeit des Eisprungs zu befruchten. Nach der fruchtbaren Zeit ergibt die Muttermund-Abtastung wieder das gleiche Ergebnis wie vorher, er ist hart und undurchlässig.

 

 

Muttermund-Abtastung symptothermalen nutzen

symthothermale verhuetungscomputerDie Muttermund-Abtastung kann als Teil der symptothermalen Zyklusbeobachtung genutzt werden. Die symptothermale Methode beinhaltet die Temperaturmethode in Kombination mit mindestens einem weiteren Fruchtbarkeitsmerkmal. Als zusätzliches Merkmal eignen sich die Zervixschleimmethode, die Hormonmess-Methode oder eben die Muttermund-Abtastung. Ideal ist die Anwendung der symptothermalen Methode mit einem Verhütungscomputer wie cylcotest 2 plus oder dem Nachfolgermodell dem cyclotest myWay. Die Ergebnisse der Muttermund-Abtastung können in den cyclotest 2 plus oder in den cyclotest myWay als weiteres Fruchtbarkeitsmerkmal eingegeben werden und werden so in die Auswertung des Zyklus mit einbezogen. Zusammen mit der Temperaturmethode erhält man so ein zuverlässiges Ergebnis über den jeweiligen Fruchtbarkeitsstatus.

 

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Kontakt

Haben Sie Fragen zum cyclotest myWay oder 2plus? Dann schreiben Sie uns an: info@reblu.de oder rufen Sie uns einfach an:
Tel. +49 711 / 21 95 36 82

Service