Hormonmessmethode

Die Hormonmess-Methode

Verhuetungscomputer Ovulationstest HormontestDie Hormonmess-Methode hilft dabei, den Zeitraum des Eisprung genau zu bestimmen. Gemessen wird die Konzentration des LHs, also des luteinisierenden Hormons. Dieses Hormon steuert bei der Frau unter anderem die Funktion der Eierstöcke und ist dafür verantwortlich, den Eisprung auszulösen. Das geschieht einmal im Zyklus. Dabei springt das reife Ei aus dem Eibläschen heraus und ist anschließend für 12 bis 24 Stunden befruchtungsfähig. Ohne das luteinisierende Hormon könnte kein Eisprung stattfinden. Zu diesem Zwecke steigt die Konzentration des LHs kurz vor dem Eisprung stark an und nimmt anschließend wieder ab. Die Hormonmess-Methode misst daher diesen Wert im Urin und erkennt so, ob der Eisprung kurz bevor steht. Man geht davon aus, dass nach der Erhöhung der Werte innerhalb von spätestens 48 Stunden der Eisprung ansteht.

 

Wie sicher ist die Hormonmess-Methode?

Zur Verhütung ist die Hormonmess-Methode nur geeignet, wenn man sie in Kombination mit anderen Methoden verwendet. Zwar kann man mit der Hormonmess-Methode den Eisprung sicher bestimmen, jedoch steigt das LH erst kurz vor dem Eisprung an, sodass die Überlebenszeit der Spermien im Körper der Frau nicht mit einbezogen wird. Die Samen des Mannes können bis zu 3 Tage überleben, wenn die Bedingungen im Körper der Frau günstig sind. Das bedeutet, dass eine Befruchtung auch noch möglich ist, wenn der Geschlechtsverkehr bereits drei Tage vor dem Eisprung geschehen ist. In diesem Zeitraum ist jedoch das LH noch nicht so angestiegen, dass in der Hormonmess-Methode ein erhöhter Wert messbar ist – das heißt, es besteht das Risiko einer Schwangerschaft. Gut kombinieren kann man aber die Hormonmess-Methode mit einer anderen Methode aus der Natürlichen Familienplanung.

 

Hormonmess-Methode mit cyclotest 2 plus bzw. dem cyclotest myWay

verhuetungscomputer hormonmessmethodeIn Kombination mit dem Verhütungscomputer cyclotest 2 plus oder dem Nachfolgermodell cyclotest myWay kann die Hormonmess-Methode als Verhütungsmethode wunderbar angewendet werden. Der cyclotest 2 plus und der cyclotest myWay sind in der Lage, mehrere Fruchtbarkeitsmerkmale zu speichern und in ihre Zykluskurve mit einzubeziehen. Je genauer sie von Anfang an lernen, wann der Eisprung stattfindet, desto detaillierter können sie später Auskunft über die fruchtbare und unfruchtbare Zeit im Zyklus geben. Letztlich muss so nur noch an wenigen Tagen verhütet werden, denn tatsächlich hat jede Frau nur etwa eine fruchtbare Zeit von rund 5 Tagen im Zyklus. Praktisch sieht die Anwendung der Hormonmess-Methode mit dem cyclotest 2 plus oder dem cyclotest myWay so aus: In der ersten Zyklushälfte misst man mit dem cyclotest 2 plus oder cyclotest myWay die Aufwachtemperatur (Basaltemperatur). Zeigt der Verhütungscomputer den Beginn der fruchtbaren Phase an, beginnt man mit den Urintests für die Hormonmess-Methode, zum Beispiel mithilfe der cyclotest Ovulationstests. Ist hier das Ergebnis positiv, wird dies in den cyclotest 2 plus bzw. in den cyclotest myWay eingegeben. So lernen die symptothermalen Verhütungscomputer den Zyklus der Nutzerin schnell kennen und sie können somit die unfruchtbaren Tage individuell eingrenzen.1

 

 

--------
Referenzen

1 apotheken-umschau.de Luteinisierendes Hormon, Zugriff: 07.01.2014

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Kontakt

Haben Sie Fragen zum cyclotest myWay oder 2plus? Dann schreiben Sie uns an: info@reblu.de oder rufen Sie uns einfach an:
Tel. +49 711 / 21 95 36 82

Service